BIM Mandat 2020

Die Vorteile von BIM in der Infrastrukturplanung

 

Doch trotz aller Begeisterung für BIM für Infrastrukturbau herrscht noch sehr viel Verwirrung darüber, was es wirklich bedeutet „auf BIM umzusteigen“. Ingenieursunternehmen und Organisationen, die BIM für ihren Betrieb in Betracht ziehen, fragen sich oft, wie eine Implementierung am besten durchgeführt werden kann. Manche sind verunsichert darüber, inwieweit BIM ihre bestehenden Prozesse ändern wird.

 

Vermessung
  • Import von Vermessungsdaten
  • Erstellung von Vermessungsdatenbanken
  • Interpretation der verwendeten Feldcodes
  • Durchführung von Koordinatentransformationen z.B. zwischen GK und ETRS
  • Hinzufügen von benutzerdefinierten Eigenschaften zu Koordinatenpunkten z.B. Baumkataster
  • Punktsymbole nach RAS-Verm
Geländemodellierung
  • Erzeugung digitaler Geländemodelle aus verschiedensten Daten (z.B. Punkte, Blöcke, Linien)
  • Import/Export von fertigen DGM‘s aus REB-Daten
  • Umfangreiche Werkzeuge zur Erstellung von Verschneidung
  • Dynamische Modellierung von Becken oder Baugruben durch Eingabe der Zielmenge
  • Bruchkantenerstellung
  • Durchführung umfangreicher Analysen von DGMs
  • Sichtweitenprüfung
Straßenplanung
  • Richtlinienkonforme Straßenplanung (nach RAS)
  • Automatisierte Achs- und Gradientenerstellung
  • umfangreiche Bibliothek mit Querschnittsbestandteilen inkl. Straßenaufbau nach RStO12 und RAL 2012
  • Kreuzungs- und Kreisverkehrkonstruktion
  • Ausgabe von Höhen- und Querprofilplänen
  • Mengenermittlung nach REB
  • Ausgabe von Planungs-Geländemodellen
  • Anbindung an Baumaschinensteuerungen
  • Planausgabe nach RE 2012
Kanalplanung
  • Integrierte Materialdatenbank (u.a. Steinzeug, PEHD) für Haltungen und Schächte
  • Konstruktion von Haltungen/Leitungen und Schächten
  • Darstellungsstile nach DIN 2425
  • Längsschnittentwurf
  • Automatisierte Mengenermittlung
  • Kollisions- und Annäherungskontrolle
Hochwasserschutz- und Wasserbauplanung
  • Import verschiedener Datenquellen (u.a. SHP, ALKIS) zum Erstellen von Grundlagenkarten
  • Erstellung digitaler Geländemodelle zur Darstellung von Überflutungsflächen
  • Datenaustausch mit Berechnungsprogrammenfür Hochwasserspiegellagen
  • Modellierung von Uferbefestigungen
  • Erstellung spezifischer Längsschnitte und Querprofile
  • Durchführung einer Deichplanung mit automatisierter Materialmengenberechnung

BIM-Schulungen bei CADsys

 

Unsere BIM-Schulungen beinhalten die kompletten Inhalte der VDI-Richtlinie VDI/bS 2552-8.1. Im Rahmen der Schulung vermitteln wir das notwendige Basiswissen, um BIM im Unternehmen und in Ihren Projekten umsetzen zu können. Darüber hinaus lernen Sie z.B. den Umgang mit Auftraggeber-Informationsanforderungen (AIA) und alles zu Standards und Normen. Die Schulung zum BIM-Koordinator beinhaltet zusätzlich einen umfangreichen Praxisteil.

Neu! Aufgrund der erhöhten Nachfrage bieten wir auch Termine für BIM-Koordinator-Schulungen speziell für den Infrastruktur-Bereich an. Bei Interesse können Sie gern Kontakt zu uns aufnehmen!

 

 

 

 

Downloads

Getting started Guide
Bei Fragen zum Thema BIM stehe ich Ihnen gern zur Verfügung!
Ihr Ansprechpartner: Ben Kreißig Verkaufsleiter und Prokurist
Ben Kreißig